Typisch bayerisch: herzhaftes Biergulasch

Quelle: #175593229 | © marysckin - Fotolia.com

Bayerisches Bier ist weltbekannt und findet auch in der bodenständigen Küche Süddeutschlands häufig Verwendung (siehe bayrisch-kochen.de). Die Mischung aus den Aromen von Schweinefleisch, Gemüse und Bier ergibt ein köstliches Gericht zu gebutterten Salzkartoffeln.

Bayerisches Biergulasch: die Zutaten für vier Personen

800 g Schweinegulasch
1 EL Butterschmalz
1/2 Bund Lauchzwiebeln
1 Flasche helles Bier (Pils oder Lager)
400 ml Gemüsebrühe
1 EL Kümmel
2 rote Paprikaschoten
weißer Pfeffer, Salz und Paprika edelsüß
1 EL Senf mittelscharf
100 g Schlagsahne
1 EL heller Saucenbinder
1/2 Bund glatte Petersilie
1 EL Butter

Die Zubereitung dauert insgesamt etwa 90 Minuten und ist ganz einfach.

Und so wird bayerisches Biergulasch gemacht

Butterschmalz im Bräter erhitzen und das Schweinegulasch portionsweise kräftig anbraten, jeweils fünf Minuten unter Wenden. Währenddessen die Lauchzwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Die Hälfte der Lauchzwiebelringe die letzten beiden Minuten beim Fleisch mitbraten. Das Ganze mit Bier und Brühe ablöschen und erneut aufkochen. Dann mit Kümmel würzen, rund eine Stunde schmoren lassen und gelegentlich umrühren.

Während die geschälten Kartoffeln in Salzwasser garen, werden die Paprikaschoten geputzt, in grobe Würfel geschnitten und 15 Minuten vor Ende der Garzeit zum schmorenden Fleisch gegeben. Bayerisches Biergulasch wird mit Salz, weißem Pfeffer und Paprikapulver abgeschmeckt, mit Senf und Sahne verfeinert sowie mit Saucenbinder oder Speisestärke gebunden. Die restlichen Zwiebelringe landen erst kurz vor Ende der Garzeit im Biergulasch. Die gar gekochten Salzkartoffeln werden in zerlassener Butter geschwenkt, mit gehackter Petersilie bestreut und zum leckeren Biergulasch serviert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.