Zimtsterne

  Von bayrisch-kochen

Zimtsterne sind ein aus Schwaben stammendes Weihnachtsgebäck aus Eischnee (Eiklar), Zucker, mindestens 25 % Mandeln, Zimt und höchstens 10 % Mehl.
Aus den Zutaten wird ein kompakter Teig gefertigt, der sich gut ausrollen lässt. Nach dem Abtrocknen wird eine Eiweißglasur aufgetragen und die Sterne ausgestochen.

  • Zeit: 1 Stunde 15 Minuten
  • Portion: 40

Frisch gemachter Cranberry-Punsch

  Von bayrisch-kochen

  • Zeit: 10 Minuten
  • Portion: 3

Bayrischer Kartoffelsalat

  Von bayrisch-kochen

Bayerischer Kartoffelsalat mit Pfiff! Er bekommt seinen herzhaften Geschmack durch einen Mix aus Brühe und Öl statt durch fette Mayo.

  • Zeit: 40 Minuten
  • Kochen: 20 Minuten
  • Portion: 3-5

Pochiertes Rinderfilet auf Gemüsenudeln

  Von bayrisch-kochen

Das Filet ist ein Muskel das von den üblichen Schlachttieren kaum betätigt wird, ist das Fleisch besonders zart, mager und saftig. Da Filets nur einen sehr kleinen Anteil der gesamten Muskelmasse eines Schlachttiers ausmachen, sind sie die teuersten Stücke.

  • Zeit: 30 Minuten
  • Kochen: 50 Minuten
  • Portion: 4

Rotbarsch mit Käse Safran Schaum

  Von bayrisch-kochen

Der Rotbarsch oder Goldbarsch (Sebastes norvegicus) ist ein Meeresfisch des nördlichen Atlantik und ein bekannter Speisefisch.

  • Zeit: 10 Minuten
  • Kochen: 45 Minuten
  • Portion: 4

Apfel-Möhren-Salat

  Von bayrisch-kochen

Die Äpfel (Malus) bilden eine Pflanzengattung der Kernobstgewächse (Pyrinae) aus der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Die Gattung umfasst etwa 42 bis 55 Arten laubwerfender Bäume und Sträucher aus Wäldern und Dickichten der nördlichen gemäßigten Zone in Europa, Asien und Nordamerika, aus denen auch eine große Anzahl an oft schwer unterscheidbaren Hybriden hervorgegangen ist.

Die weltweit mit Abstand bekannteste und wirtschaftlich sehr bedeutende Art ist der Kulturapfel (Malus domestica). Daneben werden manche aus Ostasien stammende Arten mit nur etwa kirschgroßen Früchten, wie etwa der Japanische Apfel (Malus floribunda), der Kirschapfel (Malus baccata) und Malus ×zumi in gemäßigten Klimagebieten als Ziersträucher und -bäume angepflanzt. Nicht zu verwechseln mit den Äpfeln sind die nicht näher verwandten Granatäpfel (Punica granatum).

  • Zeit: 45 Minuten
  • Portion: 4

Windbeutel-Schokomousse Dessert

  Von bayrisch-kochen

Windbeutel, schweizerisch Ofenküchlein, österreichisch Brandteigkrapferl sind meist faustgroße, hohle Gebäckstücke aus Brandmasse. Sie werden häufig mit Schlagsahne oder Vanillecreme, eventuell zusätzlich mit Früchten, gefüllt.

  • Zeit: 1 Stunde
  • Portion: 4

Hackspieße mit Bananendip

  Von bayrisch-kochen

Einige Arten und Hybriden bilden essbare Früchte, von denen diejenigen der Dessertbanane zum Teil für die Nahrungsmittelproduktion angebaut werden.

  • Zeit: 1 Stunde 40 Minuten
  • Kochen: 15 Minuten
  • Portion: 4-6

Bayrischer Kartoffelsalat

  Von bayrisch-kochen

Bayerischer Kartoffelsalat mit Pfiff! Er bekommt seinen herzhaften Geschmack durch einen Mix aus Brühe und Öl statt durch fette Mayo.

  • Zeit: 40 Minuten
  • Kochen: 20 Minuten
  • Portion: 3-5

Wir haben für Sie  jetzt schon die besten schmackhaften Winter-, Weihnats- und Silvester Schmankerl zusamen gestellt.

 

Jetzt gleich nach kochen und Rezepte Bewerten!!!!!

Jetzt gleich nach kochen und Rezepte Bewerten!!!!!

 

Neue Rezepte    Neue Rezepte anzeigen

Tiramisu ohne Alkohol

Tiramisu ist das wohl bekannteste italienische Dessert.

  Von bayrisch-kochen

Feuerzangen-Bowle

Die Feuerzangenbowle ist eine spezielle Art Punsch auf der Basis von Rotwein. Nach Beimischung von verschiedenerlei Gewürzen und eventuell Fruchtsäften wird mithilfe der namensgebenden Feuerzange oder Zuckerzange in Rum getränkter Zucker über das Getränk gelegt und angezündet.

  Von bayrisch-kochen

Gans mit Kürbis und Bratäpfeln

Der Ursprung dieses Gänsebratens geht auf die Martinsgans zurück, die oft am Gedenktag des hl. Martin, noch vor Beginn des Advents gegessen wurde. Der Advent hatte früher den Charakter einer Fastenzeit. Mit der Christmette endete diese, und so wurde eine Gans als Festtagsbraten zubereitet.

  Von bayrisch-kochen

Portal für Liebhaber der herzhaft-deftigen bayerischen Küche!

Griaß God“ und herzlich willkommen auf Bayrisch-Kochen.de, dem Portal für alle Liebhaber der herzhaft-deftigen bayerischen Küche! Tauchen Sie ein die Welt von Brezenknödel und Braten und erleben Sie, weshalb die bayerische Küche auf der ganzen Welt berühmt ist. Wählen Sie aus zahlreichen authentischen Rezepten und lernen Sie, bayerisch zu kochen. Ob Sie sich selbst damit verwöhnen, Ihren Liebsten eine Freude machen oder Ihre Freunde mit einem Essen überraschen – bayerische Küche kommt immer gut an. Denn Sie schmeckt nicht nur ausgezeichnet, sondern wärmt auch das Herz. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Stöbern und „an Guadn“!

Unsere Empfehlungen für SIE    Weitere Rezepte

Winter-Ratatouille

Gesund und lecker starten wir in die Woche! Das Ratatouille ist dank des Couscous ein toller Sattmacher. Die Möhren versorgen uns mit Vitamin A, Natrium und Fluor. Die Cashewnüsse sind eine gute Quelle für pflanzliches Eiweiß, Phosphor, B-Vitamine und Spurenelemente.

  Von bayrisch-kochen

Zucchinisuppe

Püreesuppen bezeichnen Suppen, die ohne Mehlschwitze (Roux) verdickt werden, wenn sie mehlige Zutaten enthalten. Werden wasserhaltige und krautartige Gemüsesorten, die nicht selbst als Bindemittel dienen können, als Basis der Püreesuppe verwendet, so werden diese unter Zuhilfenahme von Reis, gebackenem Brot oder Croûtons oder mehligen Substanzen wie Kartoffeln oder Bohnen verdickt.

  Von bayrisch-kochen

Kabeljaufilet in Chinkohl

Der Kabeljau ernährt sich von einer Vielzahl von Beutetieren, darunter Krill, Flohkrebse, Vielborster, Stachelhäuter, Krebstiere, Muscheln und kleinere Fische. Kabeljaularven ernähren sich von Plankton, für Jungfische bis zu einer Länge von 25 cm machen kleine Krebstiere etwa 90 % der Nahrungsmenge aus.

  Von bayrisch-kochen

Preiselbeer-Orangen-Dressing

Passt zu Wildsalaten und zu Blattsalaten mit Blauschimmelkäse oder Camembert.

  Von bayrisch-kochen

Halloween -Bowle

An den Rand der Karaffe die Weingummiwürmer hängen. Wenn diese mit der Bowle in Kontakt kommen, quelle sie prima auf.

  Von bayrisch-kochen

Leberknödel

In Bayern, Schwaben und Österreich sind außer Leberknödelsuppen auch Leberspätzlesuppen beliebt. Dabei werden aus der Grundmasse keine Knödel bereitet, sondern den Spätzle-Teigwaren ähnelnde Leberspätzle geformt und als Suppeneinlage verwendet.

  Von bayrisch-kochen

Über die bayerische Küche

Die bayerische Küche ist in ihrem Herzen eine bäuerliche Küche und eng mit der österreichischen und böhmischen verwandt. Die heutige Form der bayerischen Küche begann sich ab der Mitte des 19. Jahrhunderts im großen Rahmen durchzusetzen und erfreut sich nach wie vor nicht nur in Bayern ungebrochener Beliebtheit.

Neben den hauptsächlich fleischlosen, aus Mehlspeisen und Knödeln bestehenden Speisen der Landbevölkerung findet man in der bayerischen Küche auch zahlreiche Schweine-, Rind- und Kalbsfleischgerichte. Zu diesen zählen zum Beispiel die berühmte Schweinshaxe und Kalbsbraten in verschiedenen Variationen. Selbstverständlich dürfen auch Weißwürste nicht fehlen, wenn von bayerischen Spezialitäten die Rede ist. Doch die bayerische Küche ist nicht nur wegen ihrer deftigen Fleischgerichte bekannt und beliebt, sondern auch wegen ihrer Süß- und Mehlspeisen wie Dampfnudeln und Germknödel. Diese stehen den anderen Gerichten in Sachen Reichhaltigkeit in nichts nach und sind genauso unwiderstehlich wie Braten und Co. Herzhafte Nudeln sowie Knödel lassen dem Betrachter bereits bei Ihrem Anblick das Wasser im Mund zusammenlaufen und machen das Essen zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ob als Nachtisch oder süßes Hauptgericht, bayerische Mehlspeisen machen nicht nur satt, sondern auch glücklich. Das wissen nicht nur die Bayern.

Eine Besonderheit der bayerischen Küche ist die sogenannte Brotzeit. Hierbei handelt es sich um eine Art Imbiss, der zwischen den Hauptmahlzeiten gegessen wird. Ebenso wie die Hauptgerichte fällt auch die Brotzeit meist eher deftig aus. Brot aus Natursauerteig, Butter, verschiedene Käse-, Wurst- und Schinkensorten sowie frisches Gemüse sind die typischen Bestandteile einer bayerischen Brotzeit. Selbstverständlich darf hier auch der Obatzte nicht fehlen. Dieser würzig-deftige Brotaufstrich besteht aus verschiedenen Käsesorten, Butter, Quark, Rahm, Zwiebeln, Schnittlauch sowie verschiedenen Gewürzen wie Paprika und Kümmel. Am besten schmeckt Obatzter zusammen mit Brezen und Bier. So entsteht eine klassische bayerische Brotzeit.

Was wir bieten

Bayrisch-Kochen.de bietet Ihnen eine einzigartige Rezeptsammlung bayerischer Gerichte, die laufend erweitert und ergänzt wird. Ob Fleisch, Fisch oder Suppe, wir legen großen Wert darauf, die bayerische Küche in all Ihrer Vielfalt zu präsentieren. So finden Sie bei uns auch weniger bekannte Rezepte so wie moderne Interpretationen altbekannter Klassiker. Und damit auch Vegetarier bayerisch kochen können, haben wir extra die Rubrik
Vegetarische Gerichte
eingerichtet. Dort finden Sie bayerisch angehauchte vegetarische Gerichte, die ganz ohne Fleisch auskommen.

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf Bayrisch-Kochen.de und nutzen Sie unsere zahlreichen tollen Angebote. Eine noch größere Auswahl an Rezepten sowie ein Forum, in dem Sie sich mit anderen Liebhabern der bayerischen Küche austauschen können, lassen keine Wünsche offen und machen richtig Laune.

Partner und Angebote