Frühlingsgemüse für tolle Rezeptideen

Frühlingsgemüse für tolle Rezeptideen

Für Nichtbayern, zum Thema bayerische Küche befragt, ist die Sache klar: Fleisch, Kraut, Knödel. Vor allen Dingen Fleisch. Das Klischee der bayerischen Mahlzeit ist die vor Fett glänzende Schweinshaxe. Dazu eine Maß Bier. Aber die Bayern kochen auch anders. Subtiler. Frischer. Gesünder. Zum einen verfügen sie über jene, immer roh verzehrte Wunderwurzel, die vor Vitamin C, Kalium, Eisen, Karotin Senföl nur so strotzt: der Radi, außerhalb Bayerns Rettich genannt. Zum anderen haben schon die Wittelsbacher im 19. Jahrhundert für die Verfeinerung der bäuerlichen Küche gesorgt. Bayerische Rezepte mit Frühlingsgemüse sind so vielfältig wie einfallsreich. Das kann in einem so fruchtbaren Agrarland, wie dem bayerischen Freistaat, auch gar nicht anders sein. Bayern verfügt über einige der besten Spargelböden Deutschlands. Und über eine der besten und genussreichsten Küchen. Die schmackhaften Rezepte für Frühlingsgemüse beweisen es.

Rezepte für Frühlingsgemüse: Beginnen wir mit dem König

Nach der langen Winterzeit sind die Vitaminspeicher des Körpers leer. Das frische Frühlingsgemüse aus heimatlicher Produktion macht Lust auf Ausflüge in die bunte Gemüseküche. Für jedes Frühlingsgemüse gilt: je frischer und regionaler die Ware, desto wohlschmeckender und vitalstoffreicher. Deutscher Spargel wird von Ende April bis in den Juni hinein geerntet. In Bayern zählen die Regionen um Schrobenhausen und Straubing zu den deutschen Top-Böden. Der König des Frühlingsgemüses wird klassisch mit Sauce Hollandaise und Salzkartoffeln genossen. Er kann aber auch Bestandteil typisch bayerischer Rezepte wie dem Eintopf à la König Ludwig sein. Hierfür werden zwölf mundgerecht geschnittene Spargelstangen zusammen mit Kalbfleisch, Morcheln, Champignons, Kartoffeln und Karotten in Brühe und Weißwein aufgekocht. Zuletzt wird das Ganze mit einem Glas Sekt und frischen Kräutern abgeschmeckt. Sehr königlich.

Spinat strotzt vor Kraft

Ab April ist Spinat bayerische Freilandware. Das eisen- und vitaminreiche Gemüse strotzt dann nur so vor gesunden Inhaltsstoffen. Bayerische Rezepte für Frühlingsgemüse lassen auch den Spinat nicht unbeachtet. Das Wort Nocken verrät bereits mit seinem Klang die Verwandtschaft zu den bekannten italienischen Gnocchi. Im Gegensatz zu diesen werden die bayerischen Spinat-Ricotta-Nocken jedoch nicht aus Kartoffeln, sondern auf der Grundlage von zerbröseltem Weißbrot, Mehl und Eiern hergestellt. Gekochter und ausgepresster Spinat wird zusammen mit Zwiebeln, Knoblauch, Eiern und Ricottakäse püriert und anschließend in Mehl und Brotbröseln gewälzt. Die mit dem Löffel abgestochenen Nocken müssen anschließend für zehn Minuten sanft in Wasser köcheln. Dazu passt hervorragend gebräunte Butter mit Liebstöckel.

Der kleine Bruder des Radis

Ein typisches Frühlingsgemüse, mit dem jeder Gärtner die schöne Jahreszeit begrüßt, ist das Radieschen. Das rote Knöllchen, der kleine Verwandte des beliebten Radis, macht sich solitär gegessen ebenso gut, wie in Salaten. Viele Rezepte lassen ihn in Bayern gern zusammen mit der Kartoffel auftreten. Bayerischer Kartoffelsalat beinhaltet ,außer den Kartoffeln und Radieschen, ein weiteres typisches Frühlingsgemüse: die Lauchzwiebel. Die Sauce für den Salat wird aus zwei angeschmorten roten Zwiebeln hergestellt, die mit Gemüsebrühe abgelöscht und mit Senf und Essig abgeschmeckt werden. Die Sauce wird mit einer zerstampften Kartoffel gebunden. Köstlich.

Süßes oder Saures – oder beides zusammen?

Für den Nachtisch kommt ein Gemüse ins Spiel, das viele für ein Obst halten: der Rhabarber. Die sauren, vitalstoffreichen Stängel dürfen im Frühling auch in Bayern nicht fehlen. Wir wäre es mit einem Klassiker – der Bayerisch Creme, kombiniert mit Rhabarber? Zu der köstlichen Vanillekomposition werden 300 Gramm gekochter Rhabarber mit 200 Gramm frischen Erdbeeren vermengt. Fürs Rhabarberkochen müssen 100 Gramm geschmolzener brauner Zucker mit 50 Millilitern lieblichem Weißwein abgelöscht werden. In diesem Sud wird der klein geschnittene Rhabarber sodann fertig gegart. Bayerische Rezepte wie diese und viele weitere Varianten mit frischem Frühlingsgemüse treten den Beweis an: Die Bayerische Küche ist ebenso traditionsverbunden wie modern. Und immer schmackhaft.

One Comment

  1. Da waren die Jungs aber fleissig 🙂 das schaut toll aus, richtig nach Sommer (hier regnet es gerade bei milden 14 grad), da macht das Erdbeerennaschen gleich doppelt Spaß.vlg Dunja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.