Bayrischer Kartoffelsalat

BewertungSchwierigkeitAnfänger

TweetSpeichernTeilen

Quelle: bayrisch-kochen

Portionen1 Menge
Vorbereitungszeit40 MinutenKochzeit20 MinutenZeitaufwand gesamt1 Stunde

 500g Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
 1 große Zwiebel
 150 ml Gemüsebrühe
 etwas Essig
 etwas Öl
 1 EL mittelscharfer Senf
 1 Bund Petersilie
 1 EL Salz
 1 EL weißer Pfeffer gem.

1

Kartoffeln waschen und mit Schale Kochen.

3

Zwiebeln in Würfel schneiden, Petersilie grob hacken und Gemüsebrühe heiß werden lassen. Wer keine rohen Zwiebeln mag, kann diese in der Brühe mit ziehen lassen.

5

Wenn die Kartoffeln gar sind, abgießen, kaltes Wasser darauf gießen und etwas abkühlen lassen, damit man sich die Finger nicht verbrennt. Dann die Kartoffeln pellen und entweder mit einem Eierschneider oder einem Messer in ca. 0,5 cm dicken Scheiben schneiden.

7

Diese fügt man dann in einer Schüssel mit allen Zutaten, bis auf das Öl zusammen. Die Brühe vorsichtig nach und nach eingießen, bis er die gewünschte Konsistenz hat. (Achtung: die Kartoffeln sollten auf jeden fall noch warm sein und die Brühe heiß.) Vorsichtig würzen, nachwürzen kann man immer noch. Dann alles ca. eine Stunde ziehen lassen.

9

Zum Schluss alles noch mal abschmecken evtl. nachwürzen und das Öl zugeben.

Dazu servieren wir gebratene Würste, Wiener Schnitzel.



Tee bei Gourvita.com

Zutaten

 500g Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
 1 große Zwiebel
 150 ml Gemüsebrühe
 etwas Essig
 etwas Öl
 1 EL mittelscharfer Senf
 1 Bund Petersilie
 1 EL Salz
 1 EL weißer Pfeffer gem.

Route

1

Kartoffeln waschen und mit Schale Kochen.

3

Zwiebeln in Würfel schneiden, Petersilie grob hacken und Gemüsebrühe heiß werden lassen. Wer keine rohen Zwiebeln mag, kann diese in der Brühe mit ziehen lassen.

5

Wenn die Kartoffeln gar sind, abgießen, kaltes Wasser darauf gießen und etwas abkühlen lassen, damit man sich die Finger nicht verbrennt. Dann die Kartoffeln pellen und entweder mit einem Eierschneider oder einem Messer in ca. 0,5 cm dicken Scheiben schneiden.

7

Diese fügt man dann in einer Schüssel mit allen Zutaten, bis auf das Öl zusammen. Die Brühe vorsichtig nach und nach eingießen, bis er die gewünschte Konsistenz hat. (Achtung: die Kartoffeln sollten auf jeden fall noch warm sein und die Brühe heiß.) Vorsichtig würzen, nachwürzen kann man immer noch. Dann alles ca. eine Stunde ziehen lassen.

9

Zum Schluss alles noch mal abschmecken evtl. nachwürzen und das Öl zugeben.

Bayrischer Kartoffelsalat

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.