Hühnerbrust mit Kartoffel-Zwiebel-Gemüse

   von bayrisch-kochen    ,

Oktober 6, 2016

5.0 1

Auch beim Braten lege ich das Fleisch (egal ob Huhn, Pute oder Schwein) vorher in eine würzige Marinade (ähnlich wie beim Grillen. Wenn du es dann brätst, bleibt es innen saftig und außen wird es trotzdem schön cross. Auch die Gewürze geben dem Ganzen einen besonderen Kick.

  • Vorbereitung: 45 Minuten
  • Kochzeit: 30 Minuten
  • 45 Minuten

    30 Minuten

    1 Stunde 15 Minuten

  • Die Portionen: 4

Zutaten:

500 g Kartoffeln, (z.B. Bio-Linda)

400 g rote Zwiebeln

1 rote Pfefferschote

0,5 Tl Kümmelsaat

4 Hühnerbrüste , (mit Haut; à ca. 140 g) Salz Pfeffer

4 El Olivenöl

1 El Akazienhonig

500 ml Geflügelfond

1 Zweig Rosmarin

Zubereitung:

1. Kartoffeln schälen und in 1–2 mm dünne Scheiben hobeln. Zwiebeln in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Pfefferschote putzen und in dünne Ringe schneiden. Kümmel in einem Mörser grob zerstoßen.

2. Die Hühnerbrüste rundherum leicht salzen und pfeffern.

3. Das Olivenöl in einem Bräter erhitzen und die Hühnerbrüste leicht braun anbraten. Hühnerbrüste aus dem Topf nehmen.

4. Zwiebeln, Pfefferschote und Kümmel kurz im Öl dünsten, Honig und Kartoffeln zugeben.

5. Mit Fond auffüllen und 3 Minuten leicht kochen lassen. Hühnerbrüste mit der Hautseite nach oben auf das Gemüse legen, Rosmarin dazugeben und im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Gas 3–4, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 1. Schiene von unten 15 Minuten garen.

Dazu servieren wir Reis oder Nudeln.

00:00

1 Bewertung

Monika

Mai 14, 2018

Sehr lecker und das Fleisch ist so was von zart.

Alle Felder sind erforderlich, um eine Bewertung abzugeben.

Die Rezepte, die wir für Sie veröffentliche dürfen NUR für den privaten Gebrauch verwendet werden.
Alle anderen Texte, Bilder und Videos sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors verwendet werden. Danke Ihr bayrisch-kochen.de Team.